20. Die Friedhöfe Wiens, auf welchen kath. Einsegnungen gefeiert werden

Kath. Begräbnisse können auf insgesamt 49 Wiener Friedhöfen gefeiert werden. Davon werden 46 Friedhöfe von ‚Friedhöfe Wien-GmbH‘ und 3 Friedhöfe von jeweils einer kath. Pfarre (Kahlenbergerdorf, Nussdorf und Penzing) verwaltet.

Für jeden dieser Friedhöfe ist eine kath. Pfarre als sogenannte „Friedhofspfarre“ zugeordnet. Das sind jene Pfarren, in deren Pfarrgebiet sich die vorgenannten Friedhöfe befinden. Die Friedhofspfarren werden bei nicht in Wien gemeldeten Verstorbenen, die jedoch auf einem der Wiener Friedhöfe beerdigt werden sollen, zur sogenannten Wohnpfarre und sind für deren Einsegnung zuständig.

Auf den 7 größten Friedhöfen Wiens besteht für die Pfarren die Möglichkeit, ihre ‚Wohnpfarr-Begräbnisse‘ an den Friedhofsdienst abzugeben. Auf den restlichen 42 Friedhöfen hingegen sind die Wohnpfarren für die Einsegnungsfeiern ihrer Pfarrmitglieder eigenverantwortlich zuständig.

Paramente (priesterliche Gewänder) sind auf den Wiener Friedhöfen vorhanden und werden in regelmäßigen Abständen vom Referat Einsegnungsdienst betreut und ausgewechselt.

Siehe nähere Details auf der Homepage von Friedhöfe Wien-GmbH: www.friedhoefewien.at; sowie „Paramenten-Status“ und „Wiener Friedhöfe mit den zuständigen Pfarren“.

Drucken

(Zach)

Vorheriger Punkt Nächster Punkt

Zurück zur Übersicht

Navigation
+
o
-

Enter content here...


Send

Tel.: +43 1 53469-27610 u. -27611 o. per E-Mail @